Die Inhalte der E-Mail werden nicht korrekt dargestellt?
Klicken Sie hier um unsere Neuigkeiten zu lesen.

VCD Newsletter 1/2018

Intelligent mobil im Wohnquartier: Download | Mitmachen bei der Aktion FahrRad | Sturm läuten gegen DieselbetrugLastrad sucht Testpilot | Tipps für Dieselfahrer/-innenVCD Magazin fairkehr: Nehmen Sie sich Zeit | Service: Grüner Radfahren | Mitmachen: Tag der Nachbarn

###USER_title###,

die neue Bundesregierung ist im Amt. Andreas Scheuer als neuer Verkehrsminister und Svenja Schulze als neue Umweltministerin sind vereidigt, die Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag für die kommenden vier Jahre stehen fest.

Wir haben uns genau angesehen, was CDU, CSU und SPD in der Verkehrspolitik planen und wie viel davon unsere Gesundheit, das Klima und die Umwelt schützt.

Einen Neuanfang im Koalitionsvertrag sucht man vergebens. Doch mit einem „Weiter so!“, mit kosmetischen Korrekturen geben wir uns nicht zufrieden! Minister Scheuer nehmen wir deshalb schon zum Antritt in die Pflicht und fordern ihn mit einer gemeinsamen Petition mit Campact e.V. auf: „Wer betrügt, muss zahlen!“.

Dieselabgase stinken, machen krank und töten. Es braucht eine Hardware-Nachrüstung für Diesel-Fahrzeuge – und die dürfen nicht auf uns Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern abwälzt werden. Mehr als 244.600 Menschen haben unseren Appell schon unterzeichnet. Machen auch Sie mit!

Fordern Sie die Bundesregierung und Verkehrsminister Scheuer dazu auf: „Kein Steuergeld für Diesel-Betrüger!“.

Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen

Laureen Wendt & Lisa Feitsch
für das VCD-Team

»Wohnen leitet Mobilität«: Themenkompass erschienen

Das Know-how aus einem Jahr Laufzeit des VCD-Projekts »Wohnen leitet Mobilität« steckt im neu erschienenen Themenkompass. Die Broschüre »Intelligent mobil im Wohnquartier« bietet eine Einführung in das Thema »Wohnortnahe Mobilität« und informiert über die wichtigsten Handlungsfelder.

Zudem werden ausgewählte Wohnquartiere vorgestellt, die bereits erfolgreich intelligente Mobilitätskonzepte in der Praxis umsetzen.

VCD Mitmach-Aktion "FahrRad!" ist in die 12. Runde gestartet

Die VCD-Jugendkampagne ist zum Frühjahrsbeginn in die nächste Runde gestartet und lädt 10 bis 18jährige zum gemeinsamen Fahrradkilometersammeln ein. Im vergangenen Jahr folgten über 7.000 Jugendliche diesem Aufruf und unser Dank gilt den Sponsoren SIGMA SPORT und E. Ziegler Metallbearbeitung AG, die eine Umsetzung der Kampagne durch ihre finanzielle Unterstützung erst möglich gemacht haben. 

Eine Anmeldung zur aktuellen Runde ist jederzeit auf der Kampagnen-Website bis Ende August möglich - für einen Gewinn ist es nicht ausschlaggebend, zu welchem Zeitpunkt gestartet wird.

Die Kampagne bietet neben einem gemeinschaftlichen Wettbewerbserlebnis, spannende Informationen zu den Themen Fahrrad, Klima und nachhaltige Mobilität. Als Preise winken neben dem Hauptgewinn von 500€, eine Fahrradabstellanlage und jede Menge Zubehör rund ums Rad.

Auch im Jahr 2018 wäre eine alleinige Umsetzung durch den VCD nicht möglich gewesen und somit freuen wir uns über die erneute Unterstützung von SIGMA SPORT sowie der AKTIONfahrRAD, die sich als gemeinnützige Gesellschaft die Aufgabe gestellt hat, Kinder und Jugendliche mit vielfältigen AKTIONEN auf das Fahrrad zu bringen. So unterstützt die AFR FahrRad! nicht nur finanziell, sondern beteiligt sich auch mit Know-How und ihrem Netzwerk daran, FahrRad! weiter zu entwickeln und noch mehr Jugendliche aufs Rad zu bringen.

Wir läuten Sturm gegen den Dieselbetrug

Dem frisch vereidigten Verkehrsminister Andreas Scheuer haben wir zum Amtseintritt einen hörbaren Empfang bereitet: Mit Fahrradklingeln und unserer Forderung „Kein Steuergeld für Diesel-Betrüger!“ demonstrierten wir laut und bunt vor dem Verkehrsministerium und dem Kanzleramt.

Ohne Hardware-Nachrüstung für schmutzige Diesel und der blauen Plakette, bleibt die Luft, die wir atmen dreckig und Fahrverbote für Dieselautos drohen. Zusammen mit Campact e.V. forderten wir Scheuer dazu auf, für die notwendige Diesel-Nachrüstung keine Steuergelder zu verwenden – sondern die Milliardengewinne der Autokonzerne.

Wir klingeln weiter Sturm! Wir sind weiter laut! Seien Sie Teil davon und lassen Sie uns die nächsten vier Jahre gemeinsam für die Verkehrswende unbequem sein. Folgen Sie uns auf Facebook, wo wir regelmäßig über unsere Aktionen und Proteste informieren.

Die Lastenräder rollen durchs Land – machen Sie eine Probefahrt vor Ort!

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt gibt allen, die Lastenräder im professionellen Bereich einsetzen möchten, die Chance diese ausgiebig zu testen: Am 12. April ist die bundesweite Roadshow "Ich entlaste Städte" in München.

Firmen und öffentliche Einrichtungen, die sich für Lastenräder als nachhaltige Transportalternative interessieren, können auf der Veranstaltung diverse Modelle ausprobieren.

Die Info- und Kennenlernveranstaltung ist eine Kooperation zwischen IHK München und Oberbayern , dem Verkehrszentrum des Deutschen Museums und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) - dem Träger des Förderprojekts "Ich entlaste Städte - Lastenrad sucht Testpiloten".

Mit derzeit 17 verschiedenen Modellen und 150 Testrädern sollen im Praxistest bei hunderten Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen konkrete Anstöße für eine umweltgerechte Verlagerung des Verkehrs geliefert werden.

Was sollten Diesel-Fahrerinnen und -Fahrer jetzt beachten?

Bahn, Bus oder (E-) Rad tun uns und dem Klima gut. Wenn uns morgens der kühle Fahrtwind um die Nase weht, schwingen wir uns mit Freude auf den Sattel und starten erfrischt in den Tag.

Wer aber jetzt mitten im Dieselskandal das Auto wechseln oder ein neues kaufen möchte, greift am besten zu gebrauchten Benzinern, Erdgasautos oder einem Benzinhybriden. Diese sind bereits ab der Abgasnorm Euro 3 sauber und kommen in jede Innenstadt.

fairkehr - Das VCD-Magazin: »Entschleunigung: Nehmen Sie sich Zeit«

Entschleunigung ist ein Modebegriff. Dabei brauchen wir sie heute mehr denn je: die Besinnung auf maßvolles Wachstum und die ökologischen Vorteile des Langsamverkehrs, wie die Schweizer das Gehen und Radfahren nennen.

Lesen Sie in der aktuellen fairkehr was Entschleunigung für die Mobilität bedeutet, weshalb das Zufußgehen als der Langsamverkehr schlechthin eine bessere Lobby braucht und welche Zukunft Mobilitätsforscherinnen und -forscher Städten und Dörfern in Zeiten der Digitalisierung vorhersagen.

Noch grüner Rad fahren

Die Fahrradbranche hat ihr gutes Image vor allem deshalb, weil Radfahren eine saubere Art der Fortbewegung ist. Dabei steht die nachhaltige Produktion von Fahrrädern, Teilen und Zubehör noch am Anfang.

Die fairkehr-Redaktion hat ein Bambusrad Probe getestet und stellt Reifen, Fahrradbekleidung und -taschen aus recyceltem oder ökologischem Material vor. Besonders ressourcenschonend ist das Gebrauchtfahrrad: Wir haben einen Bonner Händler, der alte Räder wieder fit macht, interviewt.

Fest der Nachbarn am 25. Mai: Machen Sie mit und setzen Sie ein Zeichen für die Verkehrswende

Am 25. Mai 2018 wird überall in Deutschland der „Tag der Nachbarn“ gefeiert. Die Vision:

Menschen aus dem gleichen Viertel veranstalten zusammen kleine oder große Feste und lernen sich dabei besser kennen. Auf der Webseite www.tagdernachbarn.de werden alle Feste in Deutschland auf einer interaktiven Karte verzeichnet. Interessierte können dort ihr Fest anmelden und erhalten Tipps, Anleitungen und ihr persönliches „Mitmach-Paket“.

Damit solche Feste nicht nur an einem einzelnen Tag stattfinden können, sondern das ganze Jahr über selbstverständlich werden, setzt sich der VCD für eine nachhaltige und menschengerechte Verkehrspolitik in Deutschland ein: für mehr Platz zum gemeinschaftlichen Leben. Wir rufen daher die Menschen auf, sich die Straße vom Autoverkehr zurückzuerobern: Machen Sie am Tag der Nachbarn dafür den Anfang und melden gleich Ihr Nachbarschaftsfest an!

Unsere Arbeit braucht Ihre Unterstützung

In unserer Vision kann sich jeder Mensch ungehindert, angstfrei und sicher auf Straßen, Plätzen und Freiflächen bewegen.

Dabei macht es Freude, aktiv mobil zu sein und jeder von uns bestimmt selbst, mit welchem Verkehrsmittel man unterwegs ist. Sie teilen unsere Vision, dann unterstützen Sie uns.

Bildquellen:

Headerbild:Peter Steudtner/panphotos.org
Sturmklingeln: VCD/Katja Täubert
Grüner Radfahren: myboo